SOKA-BAU erneut ausgezeichnet

Immobilieninvestment schneidet auch im internationalen Vergleich sehr gut ab

SOKA-BAU ist für sein Immobilieninvestment erneut auf europäischer Ebene ausgezeichnet worden. Bei den „MSCI European Property Investment Awards 2020“ hat die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG (ZVK) in der Kategorie „Germany Specialist Fund“ vor wenigen Tagen den ersten Platz erzielt. Die ZVK organisiert unter der Dachmarke SOKA-BAU die betriebliche Altersvorsorge für die Arbeitnehmer der Bauwirtschaft. „Wir haben ein weiteres Mal in einem hochklassigen internationalen Umfeld sehr gut abgeschnitten. Das bestätigt, dass der Weg, den unser Asset Management in der Kapitalanlage beschreitet, erfolgreich ist und auch von internationalen Fachleuten anerkannt wird“, kommentiert SOKA-BAU-Vorstand Gregor Asshoff die Entscheidung.

MSCI ist weltweit einer der namhaftesten Finanzdienstleister. Neben internationalen Aktienindizes umfasst das Angebot auch Portfolio- und Risiko-Analysen. MSCI bewertet zudem jährlich das Portfolioergebnis von institutionellen Anlegern. In der Kategorie „Specialist Fund Award“ innerhalb des Sektors „Wohnen – Deutschland“ hatte die ZVK schon in den vergangenen Jahren das beste Ergebnis erzielt. 

Noch bei einem weiteren internationalen Vergleich hat die Anlagestrategie von SOKA-BAU sehr gut abgeschnitten. Bei den „IPE Real Estate Global Awards 2021“, die vor kurzem vergeben wurden, ist die ZVK in der Kategorie „Large Real Estate Investor of the Year“ unter den Top 3 gelistet und hat das Prädikat „highly commended“ erhalten. Die IPE Awards werden von einer Fachjury im Auftrag von „Investment & Pensions Europe“ vergeben, einem der renommiertesten Fachmagazine für Pensionseinrichtungen in Europa. Die Preise werden in 30 Kategorien und vier Stufen (Platin, Gold, Silber regional und Silber thematisch) vergeben. 

„Die Beteiligung an nationalen und internationalen Wettbewerben ist neben anderen Maßnahmen ein wichtiges Mittel unseres Qualitätsmanagements“, betont Gregor Asshoff. „Als nach Zahl der Versicherten größte Pensionskasse in Deutschland sind wir uns der besonderen Verantwortung bewusst, denn mit einer rentablen und nachhaltigen Anlagestrategie tragen wir zu einer auskömmlichen Altersrente für rund 360.000 Baurentner bei.“ 

28.09.2021

SOKA-BAU
Unter dem Dach von SOKA-BAU mit Sitz in Wiesbaden sind zwei gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V., Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V.) vereint: die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft (ULAK) und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG (ZVK). Aufgaben der ULAK und der ZVK sind – jeweils auf tarifvertraglicher Grundlage – Urlaubsansprüche betriebsübergreifend zu sichern, Versorgungslücken zu schließen und die Berufsausbildung auf finanziell sichere Füße zu stellen. Von den Leistungen profitieren rund eine Million Arbeitnehmer, 80.000 Arbeitgeber, 40.000 Auszubildende und 360.000 Bauprofis im Ruhestand.
finanziell sichere Füße zu stellen.

Pressekontakt  
SOKA-BAU 
Dr. Michael Horn
Telefon: 0611 707-2304
E-Mail: presse@soka-bau.de
www.soka-bau.de