SOKA-BAU als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet

Das Magazin ELTERN und die Personalmarketing-Experten von TERRITORY Embrace haben zum zweiten Mal „Die besten Unternehmen für Familien“ gekürt.  SOKA-BAU gehört mit vier von fünf möglichen Sternen dazu und ist damit eines der „besten Unternehmen für Familien“ in Deutschland.

Das Thema Familienfreundlichkeit sei schon seit vielen Jahren fester Bestandteil der Unternehmensentwicklung, sagt Alexander Lapp-Thoma, Abteilungsdirektor Personal bei SOKA-BAU. „Als einer der größten Arbeitgeber in Wiesbaden sehen wir uns in der Pflicht, unseren Beschäftigten eine sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr, dass mit der Auszeichnung die vielfältigen Angebote wie beispielsweise unsere Betriebskindertagesstätte auf dem Firmengelände, flexible Arbeitszeiten oder unser Angebot von Ferienbetreuungsplätzen honoriert werden. Dies nehmen wir als Ansporn, uns künftig noch weiter zu verbessern.“

Seit 2018 zeichnet ELTERN Unternehmen für ihre Familienfreundlichkeit aus. Mehr als 140 Unternehmen mit insgesamt über 950.000 Beschäftigten nahmen in diesem Jahr an der umfangreichen Studie teil. 98 Unternehmen sind aufgrund ihrer Leistungen in den fünf untersuchten Kriterien „familienfreundliches Arbeitsumfeld“, „Unterstützung bei der Betreuung“, „flexible Arbeitszeit“, „Karriere mit Kind“ und „Stellenwert von Familienfreundlichkeit im Unternehmen“ ausgezeichnet worden.

Vom DAX-Konzern bis zum örtlichen Handwerksbetrieb – die Teilnehmer der Studie setzen sich aus Betrieben unterschiedlicher Branchen und Betriebsgrößen aus allen Regionen des Landes zusammen. Die Studie würdigt die Familienpolitik der ausgezeichneten Unternehmen und gibt Müttern und Vätern, die auf der Suche nach dem richtigen Arbeitsplatz sind, damit eine wertvolle eine Orientierungshilfe.

Weitere Informationen zur Studie sind unter eltern.de/beste-unternehmen und in der aktuellen Ausgabe von ELTERN (10/2019) zu finden.

SOKA-BAU
Unter dem Dach von SOKA-BAU mit Sitz in Wiesbaden sind zwei gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V., Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V.) vereint: die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft (ULAK) und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG (ZVK). Aufgaben der ULAK sind die Sicherung von Urlaubsansprüchen und die Finanzierung der Berufsausbildung. Die ZVK bietet allen Beschäftigten der Baubranche eine überbetriebliche zusätzliche Altersversorgung.

18.09.2019
 

Pressekontakt 
SOKA-BAU
Michael Delmhorst
Telefon: 0611 707-2100
E-Mail: pressesoka-baude
www.soka-bau.de