Kfm. Immobilienmanagement: Teilnahme an lokalen Netzwerken

SOKA-BAU engagiert sich im Rahmen der Immobilien-Direktanlage in verschiedenen örtlichen Vereinigungen, zum Beispiel im Kreis der Offenbacher Wohnungswirtschaft, im Stadtteilzentrum Baunsberg der Stadt Baunatal sowie in der Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen der Stadt Essen.

Dabei geht es vorrangig um das Knüpfen lokaler Netzwerke zur Gestaltung des Wohnumfeldes der Immobilien, die SOKA-BAU in den einzelnen Städten und Regionen besitzt. Die Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren und Entscheidern trägt außerdem zu positiven Effekten bei Lösungsstrategien immobilienwirtschaftlicher Themen bei.

Im Rahmen dieses Engagements nehmen Mitarbeiter der Abteilung Kaufmännisches Immobilienmanagements auch regelmäßig am Dialogforum Heidelberg teil. Im fünften Dialogforum Wohnen sollten die "10 Punkte zur Umsetzung des Handlungsprogramms Wohnen“ anhand von laufenden Projekten sowie Projektideen der Partner im Dialogforum konkretisiert werden.

Hierbei stellte Dagmar Müller, Abteilungsleiterin des Kaufmännischen Immobilienmanagements, mehrere Instrumente von SOKA-BAU zur Förderung von Familien und zur Verbesserung der Wohnungssituation von Senioren vor. Sie ging hierbei insbesondere auf das Prinzip des unternehmensinternen Wohnungstausches ein, welches insbesondere für Senioren interessant ist. Die Vorgehensweise wurde im Plenum diskutiert und gab vielen Teilnehmern neue Impulse, so dass die Lösungsansätze von SOKA-BAU künftig auch in anderen Wohnungsunternehmen zum Tragen kommen könnten.

 17.08.2020