Schadensminderung: richtiges Verhalten

Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie einen Schaden entdecken?

Bemerken Sie beispielsweise eine feuchte Decke in Ihrer Wohnung, sollten Sie umgehend den über Ihnen wohnenden Mieter kontaktieren. Möglicherweise hat sich der Zulaufschlauch der Waschmaschine unbemerkt gelöst und es kann Wasser ins Gemäuer sickern. Durch Ihr Verhalten helfen Sie, weitere Schäden abzuwenden bzw. bereits entstandene Schäden einzudämmen.

Allgemein gesprochen haben Sie als geschädigter Mieter in einem Schadensfall die nachfolgenden Grundpflichten:

  • Sie müssen den Vermieter auf die Gefahr eines Schadens aufmerksam machen. 
  • Sie müssen den Schaden nach Möglichkeit abwenden oder so weit wie möglich mindern.

Bei einem Verstoß gegen die zuvor beschriebene Schadensminderungspflicht kann sich Ihr Ersatzanspruch kürzen. Bei grober Fahrlässigkeit oder schuldhaftem Verursachen des Schadens kann der Versicherungsschutz zudem entfallen.

Bitte informieren Sie in Schadensfällen umgehend Ihren zuständigen Hausmeister oder Kundenbetreuer.

Darüber hinaus haben wir für alle Wohnanlagen technische Notdienste eingerichtet, die von Ihnen gerufen werden können, falls der Hausmeister nicht zu erreichen ist oder sich der Notfall außerhalb der Dienstzeit ereignet. Die Notrufnummern finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Service für Mieter/Service- und Notrufnummern“ bzw. in den Schaukästen im Eingangsbereich Ihres Gebäudes. Die Kontaktierung ist aber ausschließlich für Notsituationen vorgesehen.