Hausratversicherung

Ist es sinnvoll, eine Hausratversicherung abzuschließen?

Stellen Sie sich vor, ein Wasserrohrbruch im Gebäude beschädigt Ihre Möbel, den Teppich, die Hi-Fi-Anlage oder sonstige Gegenstände in Ihrer Wohnung. Derartiges passiert sicherlich selten, kann aber selbst in Neubauten nicht völlig ausgeschlossen werden. Unsere Gebäudehaftpflichtversicherung ersetzt einen solchen Schaden nur, wenn uns als Vermieter mindestens grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Dies wäre nur dann der Fall, wenn z. B. der Hausmeister am Tag zuvor einen ersten leichten Wasseraustritt erkennen konnte, aber ignoriert hätte. Eine solche Nachlässigkeit ist bei unseren Hausmeistern nicht vorstellbar.

Zwar bietet die parallel zu dieser Haftpflichtversicherung bestehende Gebäudeversicherung in der Regel auch Schutz vor Leitungswasserschäden, jedoch beschränkt sich dieser auf Schäden am Gebäude und auf fest und dauerhaft mit dem Gebäude verbundene Sachen.

Eine ähnlich unbefriedigende Situation besteht, wenn der Wasserschaden durch eine defekte Waschmaschine eines Mieters über Ihnen verursacht wird. Hat dieser keine Haftpflichtversicherung, kann es für Sie schwierig und langwierig werden, Ihren Schaden von ihm bezahlt zu bekommen.

Gegen derartige Unglücksfälle können Sie sich aber durch den Abschluss einer Hausratversicherung wappnen. Ob sie sich lohnt, hängt also davon ab, was Ihnen Ihre Möbel, Teppiche, der Computer, das Fernsehgerät, die Stereoanlage, Ihre Kleidung und sonstige Haushaltsgegenstände wert sind. Diese Versicherung ersetzt in der Regel auch die durch einen Einbruch entwendeten Sachen, durch Einbrecher mutwillig beschädigte Gegenstände sowie gewitterbedingte Überspannungsschäden an elektronischen Geräten. Eventuell erstattet sie darüber hinaus zusätzlich den Wert des außerhalb der Wohnung gestohlenen abgeschlossenen Fahrrads oder der aus dem aufgebrochenen Pkw abhandengekommenen Sachen.