Balkon, Terrasse und Garten

Wir freuen uns, wenn unsere Mieter ihre Balkone, Terrassen und Gärten nutzen und lassen ihnen bei der Gestaltung grundsätzlich freie Hand. Allerdings gibt es auch hier einige Regeln zu beachten.

Ein Balkon ist gerade im Sommer ein schöner Lebensraum – man kann ein wenig Sonne tanken, nachmittags ein Kaffeekränzchen mit den Nachbarn veranstalten und abends den Tag mit Freunden bei einer fröhlichen Gesprächsrunde ausklingen lassen. 

Natürlich möchte man sich nicht gern beobachtet fühlen. Deshalb ist in manchen Fällen ein Sichtschutz nötig. Allerdings sollte dieser möglichst unauffällig sein und bei der Montage keinesfalls die Gebäudesubstanz angegriffen werden. Das einfachste Mittel ist der Sonnenschirm. Bei Regen oder im Winter ist dieser auch schnell zusammengeklappt und verstaut. Andere Maßnahmen, wie zum Beispiel das Anbringen einer Markise, sollten mit uns als Vermieter abgesprochen werden. Wir prüfen die Situation vor Ort und erteilen in der Regel eine schriftliche Genehmigung.

Damit der Balkon bunter wird, wird eifrig gesät, gepflanzt und gejätet. Ob die Blumenkästen nun außen oder innen am Balkon befestigt werden müssen, ist von der Situation vor Ort abhängig. Hier stehen unsere Hausmeister gern mit Rat und Tat zur Verfügung. Unzulässig ist es, mit Gießwasser ständig die Fassade zu beschmutzen oder die Nachbarn auf dem darunterliegenden Balkon zu beeinträchtigen. Blumenkästen und -ampeln sollten sicher befestigt werden und auch bei Wind nicht herabfallen können. Bei Rankpflanzen ist es wichtig, ein Rankgitter zu setzen, damit das Mauerwerk keinen Schaden nimmt.

Das Ausschütteln von Decken und Teppichen oder das Leeren irgendwelcher Gegenstände vom Balkon oder aus den Fenstern ist nicht erlaubt. Denn wer möchte schon in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen auf dem Balkon oder im Garten Staub, Krümel, Tierhaare oder Ähnliches auf den Teller bekommen?

Und nicht zuletzt: Gerade in den Sommermonaten schlafen viele Menschen bei geöffneten Fenstern. Deshalb sollten laute Gespräche auf den Balkonen und Terrassen insbesondere während der Ruhezeiten unbedingt vermieden werden.

Somit steht einem entspannten Sommer auf dem Balkon nichts im Wege.