Ausländische Baubetriebe, die gewerbliche Beschäftigte auf deutsche Baustellen zur Ausführung von Bautätigkeiten entsenden, sind hinsichtlich der Mindestarbeitsbedingungen deutschen Betrieben gleichgestellt. Ziel ist die Unterstützung eines fairen Wettbewerbs und die Sicherung grundlegender Arbeitnehmerrechte. Dies bedeutet, auch ausländische Arbeitgeber gewähren ihren Entsendearbeitnehmern den Mindestlohn sowie Urlaubsanspruch und Urlaubsvergütung. Damit setzt Deutschland die europäische Entsenderichtlinie um und auf deutschen Baustellen gelten einheitliche Regelungen.

Die Entsendebetriebe nehmen am Urlaubsverfahren der deutschen Bauwirtschaft teil. Es beruht auf einem Umlageverfahren. Die gewerblichen Arbeitnehmer sparen während ihrer Tätigkeit Urlaubsansprüche an. Dies kann bei unterschiedlichen Arbeitgebern erfolgen. Die Arbeitgeber zahlen monatlich einen Beitrag an SOKA-BAU. Dieser errechnet sich aus dem Bruttoarbeitslohn des Arbeitnehmers. Dazu übermitteln sie eine elektronische Monatsmeldung an SOKA-BAU. Mit dem Urlaubskassenbeitrag werden die Urlaubsansprüche der Arbeitnehmer finanziert. Nimmt der Arbeitnehmer Urlaub, zahlt ihm der aktuelle Arbeitgeber die Urlaubsvergütung. In der nächsten Monatsmeldung gibt der Arbeitgeber die Urlaubsvergütung an und beantragt bei SOKA-BAU eine Erstattung. Ist die Entsendung bereits seit mehr als drei Monaten abgeschlossen, kann der Arbeitnehmer einen Antrag auf Abgeltung bzw. Entschädigung stellen.

Direkt zum Thema

Finden Sie schnell und direkt Informationen zu speziellen Themen

Häufig gestellte Fragen

Mindestlöhne ab 01.01.2017

Vom 01.01.2017 an gelten im Baugewerbe die folgenden tariflichen Mindestlöhne:                       

BeschäftigungszeitraumAlte BundesländerNeue Bundesländer
01.01.2013 – 31.12.2013Lohngruppe 1: 11,05
Lohngruppe 2: 13,70
(Berlin L1: 11,05)
(Berlin L2: 13,55)
10,25
01.01.2014 – 31.12.2014Lohngruppe 1: 11,10
Lohngruppe 2: 13,95
(Berlin L1: 11,10)
(Berlin L2: 13,80)
10,50
01.01.2015 – 31.12.2015Lohngruppe 1: 11,15
Lohngruppe 2: 14,20
(Berlin L1: 11,15)
(Berlin L2: 14,05)
10,75
01.01.2016 – 31.12.2016Lohngruppe 1: 11,25

Lohngruppe 2: 14,45

Berlin L1: 11,25)
(Berlin L2: 14,30)
11,05
ab 01.01.2017Lohngruppe 1: 11,30

Lohngruppe 2: 14,70

(Berlin L1: 11,30)
(Berlin L2: 14,55)
11,30

Alle Beträge sind in EUR angegeben.

Der Urlaubskassenbeitrag für 2017 beträgt 14,50 %.

Die Meldungen erfolgen grundsätzlich elektronisch. Hierfür benötigen Sie ein Passwort, das Sie bitte bei uns beantragen. Das Formular finden Sie hier.

Zum Formular

Online-Meldeportal

Zum Online-Meldeportal