Verfall der Urlaubs- und Urlaubsabgeltungsansprüche

Die Urlaubsansprüche und Urlaubsabgeltungsansprüche des Arbeitnehmers verfallen gegenüber ihrem baugewerblichen Arbeitgeber am Ende des Kalenderjahres, das auf das Jahr der Entstehung dieser Ansprüche folgt.

Beispiel
Der Urlaubsanspruch aus dem Jahr 2017 verfällt zum 31.12.2018. Danach hat der Arbeitnehmer innerhalb eines weiteren Kalenderjahres Anspruch auf Entschädigung gegenüber SOKA-BAU. 

Ausnahme: Mindesturlaubsansprüche aus Krankheit ohne Lohnfortzahlung. Diese verfallen erst drei Monate später.  

Beispiel:
Die Mindesturlaubsansprüche aus Krankheit ohne Lohnfortzahlung aus dem Jahr 2017 verfallen zum 31.03.2019. Ein Entschädigungsanspruch gegenüber SOKA-BAU besteht nicht.

Beispiel
Mindesturlaubsvergütungsansprüche aus Saison-KUG 2017 verfallen am 31.12.2018. Danach hat der Arbeitnehmer innerhalb eines weiteren Kalenderjahres Anspruch auf Entschädigung gegenüber SOKA-BAU.