Anmeldung

Bitte nutzen Sie für die Anmeldung Ihres Betriebs SOKA-BAU-online. Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung Ihres Betriebs durch Dritte nicht möglich. Eine Bevollmächtigung Ihres Steuerberaters oder eines anderen Dienstleisters zur Nutzung von SOKA-BAU-online kann nach der Betriebsanmeldung erfolgen.

SOKA-BAU-online

 

Direkt zum Thema

Schnell finden, was interessiert

Hintergrund

SOKA-BAU ist der gemeinsame Name für die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft (ULAK) und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG (ZVK). Die ULAK ist die Einzugsstelle für beide Kassen. 

Die Baubetriebe führen Beiträge in tarifvertraglich bzw. durch das Sozialkassenverfahrensicherungsgesetz (SokaSiG) festgelegter Höhe an SOKA-BAU ab. Diese Beiträge sind so festgelegt, dass die Leistungen von SOKA-BAU daraus finanziert werden können.

 

Häufig gestellte Fragen

Das ist im Mindestlohntarifvertrag festgehalten. Er gilt für alle gewerblichen Arbeitnehmer oder Arbeiter eines Baubetriebes – seit 01.01.2015 auch für seine kaufmännischen Angestellten.

Für folgende Gruppen gilt der Mindestlohntarifvertrag der Baubranche nicht:

  • Schüler an allgemeinbildenden Schulen; AUSNAHME: für Schüler an Abendschulen und -kollegs gilt der Mindestlohntarifvertrag
  • Schulabgänger, die innerhalb von 12 Monaten nach Beendigung ihrer Schulausbildung bis zu 50 Arbeitstage beschäftigt werden
  • Gewerbliches Reinigungspersonal, das für Reinigungsarbeiten in Verwaltungs- und Sozialräumen zuständig ist
  • Arbeitnehmer, soweit sie außerhalb ihrer Arbeitszeit Beförderungsleistungen nach § 5 Nummer 4.4 BRTV übernehmen

Mehr erfahren

Der Sozialkassenbeitrag und die Winterbeschäftigungsumlage müssen bis zum 20. des nächsten Monats an SOKA-BAU gezahlt werden.

Ja, die Winterbeschäftigungsumlage ist von allen Betrieben des Baugewerbes zu zahlen. SOKA-BAU zieht die Winterbeschäftigungsumlage im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit ein. Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen diese Umlage gemeinsam: 1,2 % übernimmt der Arbeitgeber, 0,8 % der Arbeitnehmer. Baubetriebe zahlen die Umlage ausschließlich über SOKA-BAU.