Anmeldung von Auszubildenden

Zur Anmeldung eines Auszubildenden senden Sie uns bitte eine Kopie des Berufsausbildungsvertrages, der von der Handwerkskammer oder der Industrie- und Handelskammer bestätigt worden ist. Erfolgt die Bestätigung durch einen maschinellen Ausdruck, senden Sie uns diesen Ausdruck bitte ebenfalls zu.

Der Berufsausbildungsvertrag (Vertragsniederschrift) muss nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) mindestens folgende Angaben enthalten:

  • Art, sachliche und zeitliche Gliederung sowie Ziel der Berufsausbildung, insbesondere die Berufstätigkeit, für die ausgebildet werden soll
  • Beginn und Dauer der Berufsausbildung
  • Vorangegangene Berufsausbildung und deren Bezeichnung
  • Dauer der Probezeit
  • Ausbildungsmaßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte
  • Zahlung und Höhe der Vergütung
  • Dauer der regelmäßigen täglichen Ausbildungszeit
  • Dauer des Urlaubs
  • Voraussetzungen, unter denen der Berufsausbildungsvertrag gekündigt werden kann
  • Ein in allgemeiner Form gehaltener Hinweis auf die Tarifverträge, Betriebs- oder Dienstvereinbarungen, die auf das Berufsausbildungsverhältnis anzuwenden sind

Nachdem SOKA-BAU die Fördervoraussetzungen geprüft und den Ausbildungsvertrag verarbeitet hat, erhalten Sie einen Ausbildungsnachweis über die aufgrund des vorgelegten Ausbildungsvertrages erfassten Daten. Darüber hinaus erhalten Sie einen Nachweis zur Vorlage bei der überbetrieblichen Ausbildungsstätte (dies ist Voraussetzung für die Erstattung der überbetrieblichen Ausbildungskosten).

Zeitlich versetzt erhält der Auszubildende direkt von uns ebenfalls einen Ausbildungsnachweis.