Ausbildungförderung am Bau - Die Vorteile
  • Erstattung der Kosten für überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen
  • Erstattung von Ausbildungsvergütungen und Sozialaufwendungen
  • Durchgängig hoher Ausbildungsstandard
  • Mehr qualifizierte Fachkräfte

Hintergrund

Jeder Baubetrieb profitiert von gut ausgebildeten Mitarbeitern – aber nur rund 25 % der Unternehmen bilden auch selbst aus. Um die Berufsausbildung in der Bauwirtschaft für alle Beteiligten attraktiver zu gestalten, wurde von den Tarifpartnern bereits 1976 die branchenweite Finanzierung der Berufsausbildung eingeführt.

Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen

Bitte schicken Sie uns dafür eine Kopie des Ausbildungsvertrages. Die Industrie- und Handelskammer oder die Handwerkskammer muss den Vertrag vorher bestätigen.

Weitere Informationen

Ausbildungsvergütung für alle Berufsgruppen in den neuen und alten Bundesländern.

Ausbildungsvergütung in den alten Bundesländern seit 01.06.2017

in EUR1.  Ausbildungsjahr2.  Ausbildungsjahr3.  Ausbildungsjahr4.  Ausbildungsjahr
Gewerblich Auszubildende7851.1351.4101.580
Techn./Kaufm. Auszubildende7801.0131.299 
Ausz. im feuerungstechn.
Gewerbe
7851.1781.514 


Ausbildungsvergütung in den neuen Bundesländern seit 01.06.2017

in EUR 1.  Ausbildungsjahr 2.  Ausbildungsjahr 3.  Ausbildungsjahr 4.  Ausbildungsjahr
Gewerblich Auszubildende7059101.1301.270
Techn./Kaufm. Auszubildende6988151.044 
Ausz. im feuerungstechn.
Gewerbe
7059451.217 

Die Erstattung können Sie über die monatlichen Meldungen beantragen – entweder als elektronische Datenübermittlung oder als Meldung per Internet (MINT).

Nein, Auszubildende sind immer beitragsfrei.

Ja, SOKA-BAU fördert Auszubildende, auch wenn Sie sonst keine Arbeitnehmer beschäftigen. 2,1 % des Beitragssatzes (Stand 2015) aller SOKA-BAU-Teilnehmer sind derzeit für die Ausbildungsförderung vorgesehen – d. h., sie finanzieren die Ausbildung gemeinsam.

Der Urlaubsanspruch setzt sich aus dem Urlaubsentgelt und dem zusätzlichen Urlaubsgeld zusammen. Das Urlaubsentgelt ist der gleiche Betrag wie die Ausbildungsvergütung. Das zusätzliche Urlaubsgeld beträgt 25 % der Ausbildungsvergütung.