Absicherung von Guthaben bei Altersteilzeit

Altersteilzeit bedeutet den gleitenden Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand durch eine Reduzierung der Arbeitszeit. Die häufigste Form der Altersteilzeit ist das Blockmodell. Hierbei arbeitet der Mitarbeiter während der aktiven Arbeitsphase seine volle vereinbarte Arbeitszeit, verzichtet aber während dieser Zeit auf einen Teil seines Einkommens.

Das so angesparte Wertguthaben wird ihm dann in der Freistellungsphase (in dieser ist der Mitarbeiter von der Arbeit vollständig freigestellt) monatlich vom Arbeitgeber ausgezahlt. Eine Absicherung der Wertguthaben gegen Insolvenz schreibt der Gesetzgeber zwingend vor (AltTZG).
 

Warum SIKOplan?

Im Bereich der Altersteilzeit hat sich das Blockmodell durchgesetzt. Der Finanzmarkt bietet zahlreiche Möglichkeiten, das angesparte Wertguthaben abzusichern. Nicht jede Absicherungsmöglichkeit hat sich in der Vergangenheit als wirksam erwiesen. SIKOplan bietet folgende Vorteile:

  • Bei Auszahlung der Wertguthaben in der Freistellungsphase fließt das benötigte Kapital in das Unternehmen und unterstützt so die betriebliche Liquiditätsplanung.
  • Ein Treuhänder ist im Insolvenzfall nicht nötig. SOKA-BAU führt die gesamte Abwicklung für den Betrieb durch. Dem Mitarbeiter wird nach Abzug der Sozialversicherungsbeiträge das komplette Guthaben ausgezahlt.
  • Durch die abgeschlossene Verpfändungsvereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist die Sicherheit vor einer Insolvenz gegeben. Es kann ausgeschlossen werden, dass die Wertguthaben mit in die Insolvenzmasse einfließen.
  • Die Hinterlegung erfolgt auf Einzelkontenbasis, dadurch ist die gesetzlich geforderte Transparenz im Hinblick auf die Nachweismöglichkeit sichergestellt.
  • Die Guthaben werden attraktiv verzinst.
  • Geringe Kosten

SIKOplan ist ein Hinterlegungsmodell auf Einzelkontenbasis. Neben der eigentlichen Insolvenzsicherung bietet SIKOplan eine Unterstützung der betrieblichen Liquiditätsplanung bei maximaler Transparenz, geringen Kosten und attraktiven Zinserträgen.

Laufzeit: Dauer Altersteilzeit
Meldung/Kontenanpassung: monatlich
Zahlungsweg: Abbuchung
Meldeart: Beleg
Rückmeldung Kontostand: monatlich
Zinsen für Guthaben: 1 % (Anpassung vorbehalten)
Kosten Kontoführung: 1,50 Euro monatlich je Mitarbeiter

Auch für Betriebe außerhalb der Bautarifverträge bieten wir eine Absicherung zu günstigen Konditionen an. Sprechen Sie uns an!

Wie funktioniert SIKOplan?

Mit dem Antrag auf Einrichtung eines Sicherungskontos SIKOplan teilen Sie uns den Zeitraum der Arbeits- und Freistellungsphase der Altersteilzeit Ihres Mitarbeiters mit.

Gleichzeitig schließen Sie mit dem Mitarbeiter eine sogenannte Verpfändungsvereinbarung ab. Sie ist die Grundlage für die Einrichtung des Sicherungskontos. Mit dieser Vereinbarung kann der Mitarbeiter im Falle einer Insolvenz seine abgesicherten Wertguthaben gegenüber SOKA-BAU geltend machen. Parallel bestätigen Sie uns, dass Sie die Rückzahlungsansprüche an Ihren Mitarbeiter verpfändet haben.

Die Hinterlegung der Guthaben erfolgt per Abbuchungsauftrag, die Entnahmen der Guthaben geschehen per Überweisung. Dazu erteilen Sie Ihrer Hausbank einen entsprechenden Abbuchungsauftrag.

Sie tragen während der Arbeitsphase auf dem von uns zur Verfügung gestellten Sicherungsschein den Hinterlegungsbetrag ein (Bruttoentgelt zuzüglich 45 % bei gewerblichen Mitarbeitern bzw. 22 % bei Angestellten), den wir auf das SIKOplan-Konto buchen sollen.

Wir buchen den von Ihnen angegebenen Betrag von Ihrem Bankkonto ab und schreiben ihn dem SIKOplan-Konto gut. Anschließend erstellen wir für Sie einen neuen Sicherungsschein (als Nachweis für das Hinterlegungsguthaben und als nächsten Buchungsbeleg).

Sie tragen während der Freistellungsphase auf dem von uns zur Verfügung gestellten Sicherungsschein den Auszahlungsbetrag ein (Bruttoentgelt zuzüglich 45 % bei gewerblichen Mitarbeitern bzw. 22 % bei Angestellten). SOKA-BAU bucht den auszuzahlenden Betrag von dem Sicherungskonto ab und überweist den Betrag auf Ihr Bankkonto.

Nach Ablauf jedes Kalenderjahres erhält Ihr Mitarbeiter direkt von SOKA-BAU einen Kontoauszug über den Stand seines Sicherungskontos.

SOKA-BAU überweist Ihnen die Zinserträge aus dem vorangegangenen Zeitraum abzüglich der Kontoführungsgebühren auf Ihr Bankkonto und löst das SIKOplan-Konto auf. Es erfolgt keine Verrechnung mit sonstigen Forderungen von SOKA-BAU!

Weiterführende Informationen & Downloads